Schulprofil

 

 

Miteinander: Es geht nicht nebeneinander und schon gar nicht gegeneinander. Es geht nur miteinander. (Erwin Ringel)

 

 

 

 

 

Individualität: Jedes Kind kann sich nach seinen eigenen Fähigkeiten und Talenten entfalten.

 

 

 

 

Toleranz: Wir sind anderen Nationalitäten gegenüber aufgeschlossen und sorgen für einen liebevollen und entspannten Umgang miteinander.

 

 

 

 

Teamarbeit: Wir lernen voneinander und miteinander und stellen unsere Stärken und Fähigkeiten allen zur Verfügung.

 

 

 

 

Eigenständigkeit: Durch individuelle Lernformen wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler zur Eigenständigkeit und Selbstständigkeit führen.

 

 

 

 

 

Leistung: Wir sorgen für eine angenehme Lernumgebung, in der es möglich ist, sich mit allen Sinnen entwickeln zu können.

 

 

 

 

Werte: In unserer Schule wollen wir den Kindern Werte vermitteln, die sei zu einem sinnerfüllten, engagierten und verantwortungsbewussten Leben befähigen.

 

 

 

 

Elternarbeit: Wir nehmen uns gerne Zeit für jegliche Anliegen, die Ihr Kind betreffen.

 

 

 

 

Inklusion: Kinder mit besonderen Bedürfnissen sind wertvoll und sind ein wichtiger Teil unserer Schulgemeinschaft.

 

 

 

 

 

Hilfsbereitschaft: Wir sind füreinander da, sind aufmerksam und unterstützen uns gegenseitig.

 

 

 

 

Erfahrung: Wir können alle von unseren Erfahrungen lernen und profitieren.

 

 

 

 

Respekt: Wir begegnen uns wertschätzend und höflich und akzeptieren jeden so, wie er ist.

 

 

 

 

Burg: „My home ist my castle!” In unserer Schule ist jeder Willkommen und jeder einzelne darf sich hier gut aufgehoben und geborgen fühlen.

 

Schulordnung

Unsere Schule ist nicht nur Lernort, sondern auch Lebens- und Erfahrungsraum. Jeder soll sich hier wohlfühlen können.
Einen hohen Stellenwert haben an unserer Schule ein höfliches Miteinander, Teamarbeit, Rücksichtnahme und gegenseitige Hilfe, aber auch Disziplin und Ordnung.
Viele schöne Traditionen und Feste sind fix im Schulalltag verankert. Zahlreiche Aktivitäten im Laufe des Schuljahres bereichern den Unterrichtsalltag.

 

Unterrichtsbeginn

  • Die Schüler und Schülerinnen werden ab 07:35 Uhr in die Klassen eingelassen. Die Aufsichten des Tages öffnen beide Eingangstüren.
  • Die 1. Stunde beginnt um 07:50 Uhr.
  • Der Unterricht beginnt und endet pünktlich.
  • Die 5. Stunde endet um 12:25 Uhr.
  • Das Fernbleiben von der Schule ist der Direktorin oder des Klassenvorstandes VOR Unterrichtsbeginn schriftlich/telefonisch zu melden.

Schulhaus - Regeln

  • Nässe und Schnee sind von Kleidung und Schirmen VOR dem Eingang abzuschütteln und die Schuhe abgestreift.
  • Lärmen, Pfeifen, Rennen, Rutschen, Rollen usw. sind im Schulhaus nicht erlaubt.
  • Im ganzen Schulgebäude sind Hausschuhe Pflicht.
  • Schuhe und Jacken müssen ordentlich in der Garderobe versorgt werden.
  • Wir halten das Schulhaus sauber.
  • Kaugummis sind verboten.
  • Personen, welche Kinder abholen, haben draußen vor dem Eingang zu warten. Nach Ende des Unterrichts ist das Schulhaus zu verlassen.
  • Handys sind für Schüler und Schülerinnen an der Schule verboten.
  • Fahrzeuge sind draußen, an den dafür vorgesehenen Stellplätzen abzustellen und im eigenen Interesse abzusperren. Die Schule übernimmt keinerlei Haftung.
  • Die Eltern sind verpflichtet, im Notfall jederzeit telefonisch erreichbar zu sein! Bei Nummernänderungen bitte sofort in der Schule Bescheid geben.
  • Gegenstände, die eine Gefahr für die Sicherheit darstellen, sind verboten.

WC - Regeln

  • Wir achten besonders in den Toiletten auf Sauberkeit.
  • Wir verschwenden weder Papier noch Wasser.
  • Wir verstopfen die Toiletten nicht.
  • Die Toilette ist kein Spielplatz.

Große Pause

  • Die große Pause verbringen alle Schüler und Schülerinnen bei jedem Wetter im Schulhof.
  • Für die große Pause gelten unsere Pausenhofregeln.
  • Wir bevorzugen für die Pause eine gesunde Jause und trinken ausschließlich Wasser.

Umgangsformen

  • Wir sorgen für ein freundliches und höfliches Miteinander.
    • Wir schubsen und drängeln beim Eingang nicht.
    • Wir sind höflich und grüßen einander.
    • Wir achten auf die Anderen und schließen niemanden aus der Gemeinschaft aus.
  • Wir verletzen niemanden durch Ausdrücke und Gewalt.
  • Wir halten uns an die STOPP – REGELN!
    • Wenn mich jemand ärgert, sage ich „STOPP“.
    • Wenn der andere „STOPP“ sagt, höre ich auf.
  • Wir lösen Streit gewaltfrei.

Regelverstöße

  • Wir alle wollen uns in der Schule wohlfühlen, darum haben Regelverstöße Konsequenzen:
    • Ermahnung
    • Meldung an den Klassenvorstand
    • Meldung an die Direktion
    • Info an Eltern
    • Schadenswiedergutmachung
    • Arbeiten für die Gemeinschaft
       

Wir wünschen allen Kindern und Lehrpersonen an der VS Mittelweiherburg eine schöne und friedliche Schulzeit.